WarnWetterApp-Logo

FAQ zur WarnWetter-App - In-App-Kauf (Vollversion)

Hier finden Sie einen Zusammenstellung aller wichtigen und häufig gestellten Fragen zum In-App-Kauf der Vollversion der WarnWetter-App.
Haben sie selber eine Frage oder Anregungen zur App: warnwetter@dwd.de


Allgemeine Fragen zur WarnWetter-App

Technische Fragen und Fragen zu Funktionen, Einstellungen und Inhalten

Installation

Erklärungen

Push-Mitteilungen

Ortsfavoriten

Widget

Benötigte Berechtigungen

Installation

Wie bekomme ich die WarnWetter-App auf mein Smartphone?

Sie erhalten die WarnWetter-App in den gängigen App-Stores (Apple, google, microsoft). Bei Amazon und andere Stores bieten wir die App nicht an. Sie können die App aber als APK auf unserer Website downloaden unter Weitere Bezugsquellen WarnWetter-App. Allerdings funktionieren dann die Push-Nachrichten für die Wetterwarnungen nicht, da diese auf die Dienste der genannten Anbieter angewiesen sind um die Push-Meldungen zu erzeugen.

» Nach oben

Gibt es verschiedene Versionen der WarnWetter-App?

Ja, es gibt eine eingeschränkte Version der WarnWetter-App, die nur Warnungen anzeigt und es gibt eine Vollversion, die auch begleitende Wetterinformationen enthält. Die Vollversion erhält man durch einen In-App-Kauf für einmalig 1,99 € oder kostenlos, wenn man im behördlichen oder gemeinnützigen Bereich von Katastrophen-, Bevölkerungs- oder Umweltschutz tätig ist. Beide Versionen sind inhaltlich identisch.
Hier haben Sie die Möglichkeit, wenn Sie entsprechend berechtigt sind, die entgeltfreie Version zu beantragen: Registrierung WarnWetter-App erweiterte Version

» Nach oben

Funktioniert diese App überhaupt auf meinem Smartphone?

Die Software-Version Ihres Smartphones muss mit der WarnWetter-App kompatibel sein.
In den jeweiligen Stores (google play, app store, microsoft store) finden Sie Angaben über die Smartphone-Betriebssysteme mit denen die App nutzbar ist. Überprüfbar ist die aktuelle Version des Smartphones unter Einstellungen.

» Nach oben

Was kann ich tun, wenn die App nach dem Installieren nicht funktioniert?

  1. Schalten Sie das Gerät aus und wieder an
  2. Manche Geräte lassen anfangs keine vollständige Installation der App zu. Obwohl die Installation als vollständig angezeigt wird, funktioniert sie nicht. Es kann jedoch keine Allgemeinaussage formuliert werden, dass bestimmte Gerätetypen grundsätzlich Installationsprobleme haben. Es empfiehlt sich, hier ein erneutes Downloaden und ein neuer Versuch der Installation. Deinstallieren Sie die WarnWetter-App und installieren Sie diese erneut. Wenn Sie die App bereits gekauft haben, dann ist das in Ihrem Store registriert und Sie müssen nicht erneut bezahlen. Achten Sie darauf, dass Sie mit dem gleichen Store-Nutzer-Account beim Herunterladen der App angemeldet sind.
  3. Falls Sie einen Launcher (bestimmt die Desktop-Ansicht) auf Ihrem Gerät nutzen, könnte auch dieser die Funktionsweise der WarnWetter-App stören.
  4. Manchmal liegt ein Problem mit der eingesetzten Speicherkarte (SD oder anderes) im Smartphone vor. Nach Entfernung der Karte lässt sich die App dann herunterladen und installieren. Mit eingelegter SD-Karte ist die Installation nicht möglich. Danach wird die SD-Karte wieder ins Smartphone eingeschoben und die App funktioniert ohne Probleme. Es empfiehlt sich die App auf dem internen Speicher des Smartphones zu installieren und nicht auf der SD-Karte.

» Nach oben

Erklärungen

Sind die Funktionen und Inhalte der App irgendwo erklärt?

Sie finden in jedem Bereich der App oben rechts entweder ein Info-Symbol oder drei Punkte, die beim Auswählen Informationen zu den angezeigten Daten geben. Außerdem können dort teilweise weitere Einstellungen getroffen werden wie beispielsweise die zusätzliche Anzeige von Daten.

» Nach oben

Wo findet man die Legendenerklärungen zu den verschiedenen Darstellungen?

In den Bereichen Wetterwarnungen und Karten ist eine passende Legendezu finden, welche Ihnen zur Interpretation der Darstellungen hilft.
Standardmäßig ist diese Legende zugeklappt, lässt sich aber durch ein Klicken auf den nach unten gerichteten Pfeilam oberen Rand der Karten aufklappen und auch wieder zuklappen.
Darüber hinaus kann man noch weitere allgemeine Erklärungen zu den Daten, Zahlen und Methoden im Informationsmenüfinden. Dieses Menü aktiviert man durch das Klicken auf die drei Punkte oder das Info-Symbol im rechten oberen Navigationsbereich der Anwendung.

» Nach oben

Push-Mitteilungen

Wie werden Push-Mitteilungen (Wetter- und Unwetterwarnungen) auf dem allgemeinen Startbildschirm des Smartphones angezeigt?

Push-Mitteilungen sind eines der Hauptfunktionen der App und zeigen bei wetterbedingten Gefahrensituation dem Nutzer eine Meldung, dass es eine Warnung oder Unwetterwarnung für einen seiner Ortsfavoriten oder aktuellen Aufenthaltsort (bei eingeschalteter Ortungsfunktion) gibt. Das bedeutet, dass man nicht ständig die App auf dem Bildschirm geöffnet haben muss, sondern die Push-Mitteilungen via Push-Funktion im Hintergrund erzeugt werden, wenn dies entsprechend in der App eingestellt ist.
Beim Ersteinrichten der App wird der Nutzer auch gefragt, ob er Push-Mitteilungen erhalten möchte. Sollte man dies anfangs abgelehnt haben oder man weiß nicht, wie der aktuelle Status der Push-Einstellungen ist, so muss man dies in den Einstellungen des Smartphones prüfen. Bei Apple-Geräten ist dies unter Einstellungen (nun ganz runter scrollen bis alle installierten Apps erscheinen) > WarnWetter > Mitteilungen. Hier sollte Mitteilungen erlauben aktiviert sein. Dieses Menü ist ebenfalls für andere individuelle Einstellungen für diese App sehr nützlich.
Bei Android-Geräten können Sie dies unter Einstellungen > Apps > WarnWetter > Benachrichtigungen ändern.
Zusätzlich zu dieser generellen Einstellmöglichkeit können Sie die Push-Mitteilungen individuell für jeden Ortsfavoriten einstellen, die Warnstufe ab der man gewarnt werden möchte kann also einzeln festgelegt werden. Voraussetzung ist aber die Auswahl eines Ortsfavoriten auf dem Home-Bildschirm - zur Einrichtung das Plus wählen und den Anweisungen folgen.
Wählen Sie dann einen Ortsfavoriten aus und klicken Sie auf den Button Einstellungen oben rechts: Mithilfe des Seitwärts-Reglers stellen Sie die passende Stufe ein, dabei können Sie die Warnstufen für alle Wettererscheinungen individuell einstellen.

Wenn Sie auch das Häkchen bei den Vorabinformationen setzen, erhalten Sie unsere Vorabinformationen zu allen möglichen Warnparametern.
Der Unterschied zu normalen Warnungen liegt darin, dass dabei schon frühzeitig auf erwartete Unwetter hingewiesen wird, diese aber weder zeitlich noch räumlich schon detailliert genug prognostiziert werden können um eine konkrete Warnung auszugeben.
Man kann diese Vorabinformationen als Hinweis im Vorfeld einer Unwetterlage nutzen. Jedoch sollte man dann auf die nachgeordneten offiziellen Wetterwarnungen für seine Gemeinde achten.
Bei der Warnung für den Standort werden nur Unwetterwarnungen und keine Wetterwarnungen bei (im Normalfall) weniger gefährlichen Wetterereignissen per Push gesendet.

Die Definition der Warnfarben/-stufen ist hier zu finden: Warnkriterien

» Nach oben

Ist eine aktive Ortung des Users über GPS-Daten möglich, die sich dann auf den Push und die angezeigten Daten auswirkt?

Wenn Sie auf dem Homescreen in den oberen rechten Bereich auf die drei Punkte klicken und dann anschließend Einstellungen wählen, dann finden Sie durch runterscrollen die Einstellung GPS Ortung. Diese muss aktiviert sein, damit Sie den Locate-Me-Button angezeigt bekommen (dieser kann darüber aktiviert werden) und somit Ihren Standort auf den Karten erkennen können. Außerdem ist eine aktive GPS Ortung notwendig, damit Warnungen für den aktuellen Standort als Push gesendet werden können (nur Unwetterwarnungen).

» Nach oben

Warum gibt es keinen Signalton vom Smartphone beim Erhalt einer Push-Meldung?

Es sollte überprüft werden, ob die notwendigen Einstellungen im Smartphone getroffen wurden:
Im Menü des Smartphones unter Einstellungen findet man die individuellen Einstellmöglichkeiten zu jeder installierten App. Bitte wählen Sie die Warnwetter-App.
Bei iOS: Nun erscheinen die Einstellmöglichkeiten für 1. Standort, 2. Mitteilungen und 3. Mobile Daten verwenden. Im 2. Bereich Mitteilungen kann man nun wie gewohnt alle Einstellungen über Kennzeichen, Töne und Banner treffen. Sollte bei Ihnen Töne nicht aktiviert sein, so aktivieren Sie diese Funktion.
Bei Android: Überprüfen Sie bitte im folgenden Menü, ob Ihre Toneinstellungen nicht auf stumm geschaltet sind: Einstellungen > Apps > WarnWetter > Benachrichtigungen

» Nach oben

Warum erhalte ich trotz der obigen Einstellungen keine Push-Meldungen?

Verbindungsschwierigkeiten mit der Internetverbindung (mobil oder WLAN) können Übertragungen von Push-Mitteilungen oder anderen Informationen verzögern oder verhindern. Überprüfen Sie daher, ob Sie eine stabile Internetverbindung an Ihrem Abruf-Ort haben.
WLAN ist im Vergleich zu einer mobilen Lösung vorzuziehen, da die Datenübertragung allgemein stabiler ist.

Etwas freier Speicher (>200 MB) ist ratsam. Wenn der Speicher fast voll belegt ist könnte das ggf. zu Problemen führen.

Wenn die App bei Android-Geräten auf einer internen Speicherkarte (z.B. SD-Karte) installiert wurde, wird in vielen Fällen die Funktion der Push-Meldungen nicht richtig ausgeführt. Auch andere Probleme traten in dem Zusammenhang schon auf. Daher ist es ratsam die App immer auf dem internen Speicher zu installieren.

Überprüfen Sie Ihre Energie-Einstellungen im Smartphone. Wenn hier strenge Regeln eingestellt sind und z.B. bei Android die Hintergrundnetznutzung ausgeschaltet ist, kann dies auch ein Grund sein, dass Sie keine Push-Meldungen erhalten.

Falls Sie einen Launcher (bestimmt die Desktop-Ansicht) oder einen Virenscanner auf Ihrem Gerät nutzen, könnte auch dieser die Funktionsweise der WarnWetter-App stören. Testweise kann man diese Programme abschalten und später wieder aktivieren.

Eventuell kann auch eine De- und Neuinstallation der App die Probleme beheben.

» Nach oben

Wie verhält sich der Akkuverbrauch bei aktivierten Push-Meldungen?

Die Anwendung selbst verhält sich im Energieverbrauchso effizient wie nur möglich. Hat man die Push-Mitteilungen aktiviert, so muss die App nicht zwingend im Hintergrund offen sein, nur der Push-Service läuft dann, so dass dann der Akkuverbrauch reduziert ist.
Sollten neue Warnungen ausgegeben werden, dann wird der Nutzer per Push informiert und kann nähere Information durch eine aktive Nutzung der App abrufen.

» Nach oben

Kann man die Warnungen während der Nacht / Schlafenszeiten deaktivieren oder steuern, so dass man im Modus „nicht stören“  keine Warnungsmeldungen oder auch trotz "nicht stören"-Modus Warnungsmeldungen erhält?

Ja, das ist zumindest im Bereich Android möglich. Es gibt unter Einstellungen > Apps > WarnWetter und dann unter Benachrichtigungen > Ton und Pop-Up auf dem Bildschirm die Einstellung Wichtigkeit. Standardmäßig ist die App auf der höchsten Stufe Dringend. Dementsprechend wird man immer benachrichtigt, wenn Warnungen vom DWD versandt werden. ändert man die Wichtigkeit auf hoch, so werden dann im Modus „nicht stören“ keine akustischen Signale mehr ausgegeben.
Den Modus „nicht stören“ richtet man im folgenden Menu des Smartphones ein: Einstellungen > Töne und Vibration > Nicht stören. Dort kann man eine allgemeine Nachtruhe für das Smartphone mit Zeitregeln wie z.B. nicht stören von 0 bis 7 Uhr eintragen (Punkt „Aktivieren wie geplant“). Diese Einstellungen wirken sich dann auf das Meldeverhalten der App aus.

Andererseits kann man auch - wenn man generell "nicht stören" konfiguriert hat - unter Einstellungen > Apps > WarnWetter und dann unter Benachrichtigungen > Ton und Pop-Up auf dem Bildschirm wählen, dass WarnWetter trotzdem Benachrichtigungen zustellt (Option "Benutzerdefinierte "Nicht stören"-Ausnahmen).

» Nach oben

Ortsfavoriten

Was ist ein Favorit und wie richtet man einen Favoriten für einen bestimmten Ort ein?

Mit Hilfe des großen Plus-Symbols auf dem Homescreen lassen sich für einzelne Orte persönliche Favoriten zur Anzeige von Warnungen anlegen. Diese zeigen dann den Warnstatus und bei der Vollversion zusätzlich vier Tageszusammenfassungen der Vorhersage für diesen Ort an. Das Antippen eines Ortsfavoriten führt zu detaillierteren Warninformationen und bei der Vollversion zusätzlich zu Prognoseinformationen.

Sie können mehrere Wunschorte in Ihrer Favoritenliste konfigurieren. Die Reihenfolge bestimmt sich bisher nach der Reihenfolge des Anlegens der Favoriten und kann nicht nachträglich verändert werden.

Favoriten einrichten

  1. Bitte tippen Sie in die Zeile Ortschaft.
  2. Geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein (nur Deutschland).
    Die Auswahl bezieht sich auf die politischen Gemeinden. Sollten Sie also Ihren Wunschort nicht finden, müssen Sie nach der dazugehörigen Gemeinde suchen.
  3. Nach Auswahl erscheint der nächste verfügbare Ort für den Vorhersagen und ggf. auch Messwerte vorliegen.
  4. Ist dieser dazugehörige Prognoseort nicht optimal, können Sie über Anpassen einen anderen in der Nähe auswählen.
  5. Bei Orten mit dem Zusatz Keine Messwerte für diese Station vorhanden liegen ausschließlich Vorhersagedaten vor und keine aktuellen Messungen.
  6. Verändern Sie ggf. über Push-Warnungen anpassen die Stufe ab der Sie eine Warnung erhalten wollen. Dabei können Sie für jedes Warnelement die Warnstufe individuell einstellen.
  7. Schließen Sie Ihre Auswahl mit Favoriten hinzufügen ab.

Sie können die Einstellungen zu den Push-Warnungen jederzeit ändern, indem Sie den Favoriten auswählen und rechts oben unter Einstellungen neu konfigurieren.

Tipp: Wie finde ich den idealen Prognoseort?

Es gibt verschiedene Punkte (Orte) für die Vorhersagen berechnet werden. Nur an manchen dieser Orte gibt es auch Messstationen mit aktuellen Wetterinformationen. Bei der Einrichtung eines Favoriten wird Ihnen automatisch der nächste Ort mit einer Messstation vorgeschlagen, da viele Nutzer auch gerne aktuelle Messwerte aus ihrer Umgebung wissen möchten. Wählen Sie bei der Einrichtung eines Favoriten nicht den vorgeschlagenen, sondern einen anderen (näheren) Ort aus, kann es sein, dass es sich um einen reinen Prognosepunkt handelt. Dann haben Sie dort folglich keine aktuellen Messwerte, die in Ihrem Favoriten angezeigt werden können. Der ideale Vorhersagepunkt ist natürlich jener, der möglichst nahe und auf gleicher Höhe zu Ihrem Wunschort liegt, ein solcher ist aber leider nicht immer verfügbar. Eine nachträgliche Anpassung des ausgewählten Prognoseortes ist nicht möglich, der Favorit muss dann neu angelegt werden.

Übrigens: Push-Mitteilungen in Form von Wetter- und Unwetterwarnungen bekommen Sie nicht für den Prognoseort, sondern direkt für den Ort, für den Sie den Favoriten ausgewählt haben – also Ihrem Ort.

» Nach oben

Wie kann ich einen Favoriten löschen?

Länger auf den zu löschenden Favoriten im Homescreen klicken. Danach mit Entfernen bestätigen.

» Nach oben

Widget

Warum werden in meinem Widget nur Warnungen und keine Wetterinformationen angezeigt?

Wenn Sie die Vollversion von WarnWetter benutzen, können Sie auch Prognoseinformationen für einen ausgewählten Ort oder den aktuellen Standort sehen.

Sollten Sie nur Warnungen sehen, gibt es eine recht einfache Erklärung: Die Kachelgröße des Widgets ist einfach zu klein.

Die Kacheln des Widgets kann man mit den Fingern auseinander ziehen. Wir empfehlen eine Kachelgröße von 3 x 2 – dies ist dann ausreichend für die Prognose der nächsten 4 Tage und die Anzeige der Warnungen.

» Nach oben

Benötige Berechtigungen

Zur Nutzung aller Funktionen der WarnWetterApp benötigt man folgende Berechtigungen:

  1. INTERNET (Daten aus dem Internet abrufen/Zugriff auf alle Netzwerke): Wird benötigt um sämtliche Wetterdaten zu laden.
  2. ACCESS_FINE_LOCATION (Genauer Standort): Damit kann die aktuelle Position auf der Karte angezeigt werden.
  3. GET_ACCOUNTS (Identität/Konten auf dem Gerät suchen): Wird benötigt um das Push-Framework zu verwenden bzw. um sich für Push-Nachrichten zu registrieren und um Push- Benachrichtigungen zu empfangen.
  4. WAKE_LOCK (Ruhezustand deaktivieren): Benötigt um eingehende Push-Benachrichtigungen zu verarbeiten und anzuzeigen.
  5. VIBRATE (Vibrationsalarm steuern): Wird für die Vibration bei Push-Benachrichtigungen gebraucht.
  6. ACCESS_NETWORK_STATE (Netzwerkverbindungen abrufen): Wird von Google Maps benötigt.
  7. WRITE_EXTERNAL_STORAGE (Fotos/Medien/Dateien/USBSpeicherinhalte): Wird von Google Maps benötigt, um deren Daten zu speichern.

» Nach oben

» » Ganz nach oben


Fragen zum In-App-Kauf zur WarnWetter-App-Vollversion

Wo kann ich die Vollversion der WarnWetter-App kaufen und was kostet sie? Wird der Beitrag wirklich nur einmalig berechnet?

Sie erhalten die App in den App-Stores von Google (Android), Apple (iOS), und Microsoft (Windows 10 und Windows 10 mobile) unter dem Namen WarnWetter. Wenn Sie die aktuelle Version aus den Stores heruntergeladen haben, sehen Sie die Warnkarte mit jeweils einem Hinweistext über und unter der Karte. Unterhalb des Hinweistextes unter der Karte (ggf. hinunterscrollen) wird Ihnen die Vollversion (1,99€) oder die eingeschränkte Version angeboten. Verwenden Sie ein Tablet, sollten Sie es hochkant drehen um den Button Vollversion zu sehen.

Wenn Sie nun auf Vollversion gehen, startet der Kaufprozess des In-App-Kaufs. Hier werden Sie dann gefragt wie Sie zahlen möchten (Kreditkarte, PayPal, direkt über die Smartphone-Rechnung, etc.).

Der Kaufpreis in Höhe von 1,99 € wird nur einmalig berechnet, es handelt sich nicht um ein Abonnement!

Nach dem Kauf sollte die Vollversion (zwei Deutschlandkarten - Warnungen und Karten bzw. bei Windows drei Karten - Warnungen, Karten, Orte) automatisch angezeigt werden. Sollte dies nicht der Fall sein: Gegebenenfalls noch einmal die App de- und neu installieren und das Gerät an- und ausmachen.

Haben Sie bereits die eingeschränkte Version genutzt und wollen jetzt die Vollversion erwerben?
In der WarnWetter-App finden Sie oben rechts auf dem Homescreen drei Punkte, dort können Sie unter Vollversion kaufen (1,99€) den Kaufprozess starten.

» Nach oben

Was ist der Unterschied zwischen der Vollversion für den Katastrophenschutz und der entgeltpflichtigen Vollversion?

Inhaltlich sind beide Versionen gleich. Die Vollversion für den Katastrophenschutz wird den Mitarbeiter*innen von (behördlichen) Organisationen des Katastrophen-, Bevölkerungs- und Umweltschutzes entgeltfrei zur Verfügung gestellt. Alle anderen können die gleiche Vollversion per In-App-Kauf erwerben.

Dies ist der Link zur Beantragung der entgeltfreien Version für Mitarbeiter*innen von behördlichen Organisationen des Katastrophen-, Bevölkerungs- und Umweltschutzes: Registrierung WarnWetter-App erweiterte Version

» Nach oben

Woran erkenne ich, ob ich die Vollversion habe und mein Kauf funktioniert hat?

Wenn Sie in der App zwei Deutschlandkarten (Wetterwarnungen und Karten) sehen bzw. bei Windows drei Deutschlandkarten (Wetterwarnungen, Karte, Orte) hat Ihr Kauf funktioniert und Sie sehen die Vollversion.
In der eingeschränkten Version steht Ihnen nur die Warnungskarte zur Verfügung.
Haben Sie gekauft und Sie sehen dennoch nur die eingeschränkte Version, dann probieren Sie bitte folgende Dinge aus:
a) Schalten Sie Ihr Gerät komplett aus und wieder an
b) Deinstallieren Sie bitte einmal die App um sie anschließend noch einmal neu zu installieren. Der In-App-Kauf wird nicht noch einmal neu berechnet.
c) Überprüfen Sie bitte, ob Sie irgendwelche Launcher (Android) verwenden. Diese machen manchmal im Zusammenspiel mit WarnWetter Probleme.

» Nach oben

Kann ich die auf einem Gerät gekaufte Vollversion auch auf anderen Geräten benutzen?

Ja, das ist möglich. Bitte beachten Sie hierbei folgende Hinweise:

- Grundvoraussetzung ist, dass Sie den gleichen App-Store-Account für die Geräte und das gleiche Betriebssystem (iOS, Android, Windows) nutzen
- Android-Geräte: Es kann vorkommen, dass die Synchronisation zwischen den Geräten erst nach einer gewissen Zeit (bis zu 15 Minuten) erfolgt. Bitte haben Sie also etwas Geduld.
- iOS-Geräte: Hier wird nach dem Kauf der Vollversion auf einem Gerät und späterem Aufruf der App auf einem weiteren Gerät und anschließendem Klick aufVollversion noch einmal zum Kauf aufgefordert. Dieser Kauf ist jedoch kostenfrei, d.h. wenn dann auf Kaufen geklickt wird, erscheint die Meldung „Du hast diesen Artikel bereits gekauft. Möchtest du ihn erneut kostenlos laden?“

In den neusten Versionen ist dies bei iOS über den Button In-App-Kauf wiederherstellen möglich.

» Nach oben

Ich nutze die App auf mehreren Betriebssystemen (iOS, Android, Windows), muss ich die Vollversion jetzt für andere Betriebssysteme noch einmal kaufen?

Ja, das ist leider so. Ein betriebssystemübergreifender In-App-Kauf (Windows & iOS, iOS & Android etc..) ist nicht möglich. Innerhalb der Betriebssysteme ist das jedoch mit dem gleichen App-Store-Account machbar. Beispielhaft kann man mit einem Kauf der App sein iPhone und ein iPad nutzen.

» Nach oben

Gibt es eine Familienfreigabe für die App bzw. den In-App-Kauf?

Die App (kostenfreie Version) hat eine Familienfreigabe. Eine Familienfreigabe bzw. Aufnahme in die Familienbibliothek des In-App-Kaufs ist leider derzeit nicht möglich. Das bieten die Dienste von Google und Android für In-App-Käufe dieser Art leider nicht an. Hierzu müsste man das Konzept der WarnWetter-App völlig ändern. Da WarnWetter ja eigentlich als kostenlose App geplant war, aber juristische Entscheidungen später eine Bezahlung erforderlich machten, ist das leider nicht so einfach. Für spätere Versionen überlegen wir aber, diese Möglichkeit zu schaffen.

» Nach oben

Muss ich bei Neuinstallation die App noch einmal kaufen? Wie geht die Wiederherstellung des In-App-Kaufs?

Bei Android und Windows wird nach Deinstallation und Installation sofort wieder die volle Version angezeigt.
Bei iOS ist dies eigentlich auch der Fall, manchmal funktioniert es aber nicht. Dann können Sie über Kauf wiederherstellen die Vollversion wieder laden.

» Nach oben

Ich habe die App gekauft, warum habe ich keinen Code erhalten?

Wenn der In-App-Kauf erfolgt ist, werden automatisch alle Funktionen in der WarnWetterApp freigeschaltet. Sie benötigen hierzu keinen Code.
Die Vollversion für den Katastrophenschutz, für die man den Code benötigt, hat nichts mit dem Kauf zu tun, sondern ist Einrichtungen des Katastrophen-, Bevölkerungs- und Umweltschutzes vorbehalten, die über diesen Code die Vollversion entgeltfrei erhalten.

Sollten die Funktionen nicht freigeschaltet werden klicken Sie bitte hier.

» Nach oben

Kann ich die App auch außerhalb der Stores kaufen?

Ein Kauf außerhalb der App-Stores von Google (Android), Apple (iOS), und Microsoft (Windows 10 und Windows 10 mobile) ist leider nicht möglich. Nur über diese Plattformen wird die richtige Funktionalität der WarnWetter-App gewährleistet wie der Empfang von Push-Meldungen. Ein Kauf direkt bei uns ist nicht möglich!

» Nach oben

Kann ich den In-App-Kauf zurückgeben?

Wir können leider kein Geld rückvergüten. Teilweise ist das aber über die Stores möglich.

Hierbei gelten die Nutzungsbedingungen der einzelnen Stores. Bitte wenden Sie sich an die Betreiber der jeweiligen Stores.
Aus unseren Recherchen: Bei Google scheint das 48 Stunden unter dem nachfolgenden Link möglich zu sein: https://support.google.com/googleplay/answer/2479637?hl=de
Bei Apple muss man direkt Kontakt aufnehmen (Problem melden), bei Windows scheint dies auch möglich zu sein.

» Nach oben

» » Ganz nach oben


Fragen zur Vollversion für den Katastrophenschutz

Was ist die Vollversion für den Katastrophenschutz?

Inhaltlich sind die Vollversionen für (behördliche) Mitarbeiter*innen des Katastrophen-, Bevölkerungs- und Umweltschutzes und die durch den In-App-Kauf erworbene Vollversion der WarnWetter-App identisch. Der Unterschied besteht nur darin, dass bei entsprechender Berechtigung die Mitarbeiter*innen der genannten Tätigkeitsbereiche die WarnWetter-App entgeltfrei erhalten. Dazu können sie sich über die Seite https://www.warnwetterapp.de/registrierung für die Zusendung eines Berechtigungscodes registrieren lassen.
Unter den drei Punkten oben rechts auf dem Homescreen und dann unter Einstellungen findet man das Feld Vollversion für Katastrophenschutz, in das der Code zur Freischaltung eingegeben werden kann. Der Code kann auf mehreren eigenen Geräten verwendet werden.

Nicht Berechtigte können also die gleiche Vollversion per In-App-Kauf erwerben, das bedeutet natürlich auch, wenn die Vollversion für die private Nutzung bereits über einen In-App-Kauf erworben wurde, dann ist eine Registrierung und die Eingabe eines Codes nicht mehr notwendig.

» Nach oben

Ich habe mich registriert, wieso erhalte ich keinen Code?

Alle Registrierungen werden von uns geprüft, normalerweise wird dies zu den üblichen Bürozeiten durchgeführt. Gedulden Sie sich also bitte mindestens einen Werktag.
Bitte achten Sie bei der Registrierung besonders auf die korrekte Schreibweise Ihrer E-Mailadresse um Probleme zu vermeiden. Bei Schreibfehlern in der E-Mailadresse haben wir keine Möglichkeit Sie zu kontaktieren.

Mögliche weitere Ursachen für Fehler:
- Wir haben Ihnen einen Code zugeschickt, die Mail konnte aber wegen einer fehlerhafter E-Mailadresse nicht zugestellt werden.
- Wir haben Ihnen einen Code zugeschickt, aber Ihr Mailanbieter lässt die Zusendung durch den DWD aufgrund der hohen Anzahl der ausgehenden Mails leider nicht zu.
- Die Mail ist in Ihrem E-Mail-Eingang im Spam-Ordner gelandet.

Machen Sie bitte dann Folgendes:
1) Warten Sie bitte nach der Registrierung mindestens 1 Werktag, damit die manuelle Prüfung abgeschlossen werden kann.
2) Versuchen Sie sich neu zu registrieren.
- Sollte das nicht gehen, liegt Ihre Anmeldung bereits vor oder Sie sind schon freigeschaltet worden: Die Mail hat Sie aber anscheinend nicht erreicht. Wenden Sie sich bitte dann an warnwetter@dwd.de
- Sollte die Anmeldung möglich sein, haben sie anscheinend in der E-Mailadresse einen Fehler gehabt. Teilen Sie uns das bitte über warnwetter@dwd.demit, damit wir die falsche Registrierung entfernen können.

» Nach oben

Wo muss ich den Code eingeben?

Auf dem Homescreen unter den drei Punkten oben rechts und dann unter Einstellungen findet man ganz unten das Feld Vollversion für Katastrophenschutz. Hier wird der Code eingegeben. Falls die Vollversion schon per In-App-Kauf vorhanden ist, ist die Codeeingabe überflüssig und ändert nichts.

» Nach oben

Warum funktioniert mein Code nicht?

Vorab: Der Code muss innerhalb der App (eingeschränkte Version) und NICHT im Store eingegeben werden!!
Auf dem Homescreen unter den drei Punkten oben rechts und dann unter Einstellungen findet man das Feld Vollversion für Katastrophenschutz. Hier wird der Code eingegeben. Falls die Vollversion schon per In-App-Kauf vorhanden ist, ist die Codeeingabe überflüssig und ändert nichts.

Bitte überprüfen Sie die richtige Eingabe des Codes. Kopieren des Codes könnte Leerzeichen verursachen.
Auch manche Smartphone-Tastaturen erzeugen bei Eingabe oder Bestätigung ein Leerzeichen.
Sollte eine Fehlbedienung ausgeschlossen sein, melden Sie sich bitte bei warnwetter@dwd.de

» Nach oben

Ich habe aus der App heraus die Vollversion gekauft - wo finde ich den Code?

Sie haben nicht die Vollversion für den Katastrophenschutz, sondern die Vollversion per In-App-Kauf gekauft.
Die Freischaltung über den Katastrophenschutz-Code ist nur für (behördliche) Mitarbeiter*innen des Katastrophen-, Bevölkerungs- und Umweltschutzes vorgesehen, die sich über die Seite https://www.warnwetterapp.de/registrierung/form für die Zusendung des Codes registrieren können.

» Nach oben

Kann ein Code für meine ganze Organisation verwendet werden?

Eine Mehrfachnutzung eines Codes geht leider nicht, da die Codes personalisiert sind. Jede*r Mitarbeiter*in muss sich einzeln registrieren, damit wir die Berechtigung prüfen können. Außerdem muss er/sie persönlich bestätigen, dass er/sie den Code nicht weitergibt. Wenn Sie einen Code erhalten haben, dürfen Sie diesen auf allen Ihren eigenen Geräten verwenden.

» Nach oben

Benötigen Sie weitere Daten von mir und wie prüfen Sie die Berechtigung nach?

Wir benötigen keine weiteren Daten außer die im Registrierungsformular angefragten.
Sie haben mit der Anforderung eines Codes bestätigt, dass Sie im (behördlichen) Katastrophen-,Bevölkerungs- oder Umweltschutz tätig sind und den Code nicht weitergeben werden.
Damit liegt die rechtliche Verantwortung bezüglich der Richtigkeit der Angaben bei Ihnen.

Unsererseits erfolgt eine manuelle Prüfung der Angaben hinsichtlich der Schlüssigkeit. Dies dauert normalerweise 1-2 Werktage.

Wir behalten uns aber genaue stichprobenartige Prüfungen der Berechtigung vor.

» Nach oben

Ich habe mir die Vollversion gekauft, jetzt habe ich gemerkt, dass ich auch die kostenfreie Vollversion für den Katastrophenschutz bekommen könnte. Bekomme ich das Geld zurück?

Wir können leider kein Geld rückvergüten. Teilweise ist das aber über die Stores möglich.
Hierbei gelten die Nutzungsbedingungen der einzelnen Stores. Bitte wenden Sie sich an die Betreiber der jeweiligen Stores.
Aus unseren Recherchen: Bei Google scheint das 48 Stunden unter dem nachfolgenden Link möglich zu sein: https://support.google.com/googleplay/answer/2479637?hl=de
Bei Apple muss man direkt Kontakt aufnehmen (Problem melden), bei Windows scheint dies auch möglich zu sein.

» Nach oben

Darf ich als Amateurfunker, Waldkindergarten oder Schularzt etc. die Vollversion für den Katastrophenschutz nutzen?

Der Deutsche Wetterdienst stellt den (behördlichen) Organisationen im Katastrophen-, Bevölkerungs- und Umweltschutz die WarnWetter-App mit erweiterten Funktionen (Vollversion) zur Verfügung. Damit erfüllt er seinen gesetzlichen Auftrag den Bund, die Länder und die Gemeinden und Gemeindeverbände bei der Durchführung ihrer Aufgaben im Bereich von Katastrophen- und Bevölkerungsschutz zu unterstützen.

Sofern Sie haupt- oder ehrenamtlich im Auftrag eines öffentlichen Rechtsträgers oder einer gemeinnützigen Organisation im Bereich von Katastrophen- Bevölkerungsschutz oder Umweltschutz tätig sind, können Sie die WarnWetter-App mit den erweiterten Funktionen zur Darstellung umfassender Warn- und Wetterinformationen nutzen.

» Nach oben

» » Ganz nach oben

 

 

 

Impressum - Disclaimer - Datenschutz